Archiv der Kategorie: Datensouveränität

Marktmacht in der Datenökonomie und die Rolle Digitaler Identitäten

Von Ralf Keuper Wie kann die Marktmacht der großen Datenkonzerne wie Google oder Facebook begrenzt werden? Wie bzw. woran lässt sich die Marktmacht messen? Welche Konsequenzen müssten gezogen werden, wenn sich eine marktbeherrschende Stellung und deren Missbrauch in der Datenökonomie … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datensouveränität, Digitale Identitäten, Digitale Plattformen / Plattformökonomie | Hinterlasse einen Kommentar

BürgerID als Single Sign On

Von Ralf Keuper Dass Kommunen eine wichtige Rolle bei der Bereitstellung sicherer und vertrauenswürdiger Digitaler Identitäten spielen können, war auf diesem Blog bereits häufiger ein Thema, wie in Die Schlüsselstellung der Kommunen in der Identity Economy. Konkret formuliert: Kann die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datensouveränität, Digitale Identitäten | Hinterlasse einen Kommentar

Die Messung der digitalen Reputation mit dem Credo Score

Von Ralf Keuper Wie kann man die Reputation, die Verlässlichkeit von Personen beurteilen, ohne dabei auf die klassischen Methoden, wie die Kreditbonität, zurückgreifen zu müssen? Bei Credo360 glaubt man die Antwort gefunden zu haben, wie u.a. aus Revolutionizing The Online … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Datensouveränität, Digitale Identitäten | Hinterlasse einen Kommentar

Internet of Production – Daten als wirtschaftliche Ressource in einer Fertigungsökonomie

Veröffentlicht unter Data Banking, Datensouveränität, Identity Economy, Internet der Dinge, Maschinendaten / M2M-Kommunikation | Hinterlasse einen Kommentar

35C3 – Archäologische Studien im Datenmüll

Veröffentlicht unter Datensouveränität | Hinterlasse einen Kommentar

Wird die Würde des Menschen durch die Digitalisierung granularisiert?

Von Ralf Keuper Keine Frage: Die technischen Möglichkeiten, Menschen auf ein digitales Profil zu reduzieren und sie damit zu einem bloßen Objekt für Werbung (Microtargeting, Tracking) und Scoring zu machen, waren noch nie so groß. Die großen US-amerikanischen und asiatischen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datensouveränität, Digitale Identitäten, Wirtschaftsliteratur und Medienbeiträge | Hinterlasse einen Kommentar

New Banking trifft Metrologie

Von Ralf Keuper Ohne die Einigung auf Maßeinheiten wäre der globale Austausch von Gütern und Dienstleistungen nur unter hohen Kosten und großem Aufwand möglich; er würde zu Abstimmungsproblemen und Rechtsstreitigkeiten führen, die ein Geschäft schnell unattraktiv machen. Das gilt auch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Data Banking, Datensouveränität, Identity Economy | Hinterlasse einen Kommentar

The right to privacy in the digital age

Privacy is the “right to be free from unwarranted intrusion and to keep certain matters from public view” (Law 2015). As such, “privacy is an important element in the autonomy of the individual. Much of what makes us human comes … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datensouveränität | Hinterlasse einen Kommentar

How Estonia built a digital first government

Veröffentlicht unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Cybersecurity, Datensouveränität | Hinterlasse einen Kommentar

Datensouveränität als Bestandteil des Once-Only-2.0-Prinzips

Aufgrund der besonderen staatlichen Verantwortung bei der Gewährleistung der Datensouveränität tragen die öffentlichen Stellen eine besonders hohe Verantwortung für den Umgang mit personenbezogenen Daten der BürgerInnen. Mit der Gewährleistung der Datensouveränität hängt die Akzeptanz von digitalen Plattformen zusammen: Hohe Transparenz … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Datensouveränität | Hinterlasse einen Kommentar