Archiv der Kategorie: Data Banking

We are Hu-manity.co | Your data should be your property

Veröffentlicht unter Data Banking, Datensouveränität | Hinterlasse einen Kommentar

QR-Code als universeller Standard für das Banking

Von Ralf Keuper Universelle Standards sind im Banking eher Mangelware. Der QR-Code könnte indes so ein Standard sein – zumindest auf absehbare Zeit. So jedenfalls der Tenor einiger Veröffentlichungen der jüngeren Vergangenheit: Will QR codes wipe out cash and cards? … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Data Banking, eStandards | Hinterlasse einen Kommentar

Google kauft Daten von Mastercard

Von Ralf Keuper Das Geschäft mit digitaler Werbung (Ads) ist in den letzten Jahren schwieriger geworden. Die Unternehmenskunden fragen sich immer häufiger, ob die Klickzahlen tatsächlich mit echtem Kaufinteresse korrespondieren. Große Probleme bereitet der Werbebranche das Thema Ad Fraud (Vgl. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Data Banking, Datensouveränität, Digitale Identitäten | Hinterlasse einen Kommentar

Datenkapitalismus – eine ökonomische Betrachtung

Im Datenkapitalismus sind neue Kommunikationsunternehmen entstanden, deren Angebot als „umsonst“ erscheint. Ihr Geschäftsmodell basiert darauf, dass die Nutzer (Kunden) ihre Daten preisgeben und dafür entweder ein nachgefragtes Gut (Kommunikation, Medien, Waren und Dienstleistungen) ohne oder für geringere monetäre Zahlungen erhalten. … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Data Banking, Datensouveränität | Hinterlasse einen Kommentar

Data-Banking made in Switzerland

Von Ralf Keuper Daten sind, an dieser Erkenntnis führt kaum noch ein Weg vorbei, ein Wirtschaftsgut und Vermögenswert geworden, die es vor unberechtigten Zugriffen und zudringlichen Blicken zu schützen gilt. So gesehen überrascht es nicht, wenn entsprechende Lösungen aus der … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Data Banking | Hinterlasse einen Kommentar

Daten als Vermögenswerte

Von Ralf Keuper Daten, so lesen und hören wir in letzter Zeit ständig, sind das neue Öl der Wirtschaft. Wer als Unternehmen oder gar als Volkswirtschaft in der Lage ist, die meisten Daten zu fördern, zu veredeln und in neue … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Data Banking, Datensouveränität, Maschinendaten / M2M-Kommunikation | Hinterlasse einen Kommentar

Internet of Payments trifft Internet of Things

Von Ralf Keuper Das Internet der Dinge (IoT) wird großen Einfluss auf die Zahlungsabwicklung haben. Wenn Maschinen sich über Unternehmensgrenzen hinweg gegenseitig beauftragen und bezahlen können, dann wird das Internet of Payments (IoP) die Zahlungsabwicklung übernehmen, wie in dem lesenswerten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Data Banking, Digitale Plattformen / Plattformökonomie, eStandards, Internet der Dinge, Maschinendaten / M2M-Kommunikation | Hinterlasse einen Kommentar

Jeder Mensch wird sein eigener Identity Provider

In der SSIS-Welt ist jeder Mensch sein eigener Identity Provider: Er hält seine Identitätsdaten selbst und hat – mithilfe eines privaten digitalen Schlüssels – volle Kontrolle darüber, wem er Zugriff gewährt. Für den Zugang zu den zahlreichen Webshops und sozialen Netzwerken, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Data Banking, Datensouveränität, Digitale Identitäten | Hinterlasse einen Kommentar

IOTA und Norwegens größter Finanzdienstleister planen Zusammenarbeit in der Datenökonomie

Von Ralf Keuper Es gibt Meldungen, die sollte man nicht überbewerten. Dazu gehört m.E. die, wonach IOTA und Norwegens größter Finanzdienstleister DNB ein Memorandum of Understanding unterschrieben haben, worüber in IOTA: Kooperation mit norwegischer Bank DNB soll neue DLT-Möglichkeiten im Bereich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Data Banking, Maschinendaten / M2M-Kommunikation | Hinterlasse einen Kommentar

Ein Repräsentativorgan für das Dateneigentum der Bürger

Ein eigentumsrechtliches Repräsentativsystem bedeutet die Wahrnehmung der Bürgerinteressen als Dateneigentümer durch Repräsentanten, die in einem Repräsentativorgan organisiert sind. Die Theorie eines repräsentativen Dateneigentums der Bürger, die in dieser Studie vorgeschlagen wird, ist organisationsrechtlich durch die Implementierung einer Datenagentur als Repräsentativorgan … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Data Banking, Datensouveränität | Hinterlasse einen Kommentar