Digital Life Journey: Framework für ein selbstbestimmtes Leben eines Bürgers in einer sich digitalisierenden Welt

Die Digitalisierung des Alltags schreitet immer weiter voran, empfinden wir doch viele der digitalen Errungenschaften als Unterstützung in unsere Lebens- und Arbeitswelt. Die Grundlage für diese neuen digitalen Dienste bilden zumeist Daten, oder konkreter, unsere persönlichen Daten. Eine Auflistung anzufertigen, wer welche Daten von uns zu welchen Zwecken verarbeitet, erscheint faktisch unmöglich zu sein. Die Frage ist jedoch: Könnte man den einzelnen Bürger in seiner Gesamtheit beschreiben, wenn man alle seine Daten zusammenführen würde – das »Digitale Ich« sozusagen? Dieser Bericht setzt sich mit den Grundlagen für ein selbstbestimmtes Leben eines jeden Bürgers auseinander. Diese »Digital Life Journey« zeigt auf, wie der Einzelne wieder zum Souverän seiner Daten wird und welcher Art und Weise Gesellschaft, Technologie, Ethik, Recht und Ökonomie zusammenspielen müssen.

Quelle Link: Digital Life Journey: Framework für ein selbstbestimmtes Leben eines Bürgers in einer sich digitalisierenden Welt

Dieser Beitrag wurde unter Data Banking, Datensouveränität, Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.