Jeder Mensch wird sein eigener Identity Provider

In der SSIS-Welt ist jeder Mensch sein eigener Identity Provider: Er hält seine Identitätsdaten selbst und hat – mithilfe eines privaten digitalen Schlüssels – volle Kontrolle darüber, wem er Zugriff gewährt. Für den Zugang zu den zahlreichen Webshops und sozialen Netzwerken, bei denen heute jeder von uns zahlreiche Bruchstücke seiner Identität verstreut hat, ist das ein sehr mächtiger Mechanismus.

Um damit an ernsthaften Geschäftsprozessen teilnehmen zu können, bedarf es aber noch eines komplementären Instrumentes, das die Korrektheit der Daten garantiert. Zum Beispiel darf es nicht – wie heute oft – für eine Altersüberprüfung bei einem Onlineshop ausreichen, dass der Benutzer sein Geburtsdatum selbst einträgt. Man braucht die Bestätigung einer Instanz, auf die sich der Shopbetreiber verlassen kann. …

Quelle / Link: Wie man Daten einen Wert beimessen kann

Dieser Beitrag wurde unter Data Banking, Datensouveränität, Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.