Personal Data Trading – Innit Foundation

Von Ralf Keuper

Personenbezogene Daten als Währung zu betrachten ist (nicht mehr) neu (Vgl. dazu: Sei deine eigene Währung. Personal Data Currency). Insofern ist es nur konsequent, Applikationen zu entwickeln und auf den Markt zu bringen, die den Handel mit den eigenen Daten ermöglichen. Beispielhaft dafür ist das Personal Data Trading (PDT) System der Innit Foundation.

In dem Whitepaper Abolishing Digital Slavery with Personal Data Trading skizziert Mitzi László die Grundlinien der Lösung:

Personal Data Trading (PDT) is a framework that gives individuals the ability to own their digital identity and create granular data sharing agreements via the Internet.
Rather than the current model which tolerates companies selling personal data for profit, in PDT, individuals would consciously sell their personal data to known parties of their choice and keep the profit. At the core is an effort to redecentralise the Internet.

Das hat Ähnlichkeit mit anderen Initiativen der letzten Zeit, wie Datum, Loomia und Fluence.

Wenn den Nutzern die Eigentumsrechte an ihren Daten zugesprochen werden, dann hätte das weitreichende Konsequenzen für die ganze Gesellschaft:

Personal data trading by individuals in the proposed framework would result in distributed profits amongst the population but also can have radical consequences on societal power structures. It is now widely acknowledged that the current centralised data design exacerbates ideological echo chambers and has far reaching implications on seemingly unrelated decision-making processes such as elections.The data exchange rate is not only monetary, it is ideological.

Rollen / Verantwortlichkeiten:

  • Collection – Individuals need to collect their personal data to ensure ownership
  • Storage – Personal data needs to be stored somewhere.
  • Encryption – The value of data needs to be extracted without compromising privacy.
  • Auditing & Accreditation – The algorithms need to be audited for impact and the data buyers need to be accredited for integrity.
  • Transaction – Data transactions need to be arranged.
  • Financing – Individuals need to be paid for their data as do those carrying out the responsibilities making PDT possible.

Mechanismen / Einsatzfelder

  • Resource Distribution – PDT provides a fourth wealth distribution mechanism for equitable basic income.
  • Balanced Say – PDT works for the good of all humankind by providing a mechanism for a more balanced say in the allocation of global resources
  • Resource Liberation – PDT frees up resources for socially beneficial causes like education and healthcare.
  • Environmental Value – PDT incorporates the environment into our value system.
  • Public Health – PDT allows us to use data more efficiently for the advancement of public health.
  • Collaboration – PDT rewards competition for collaborative solution over competition for greed.

Würdigung:

Beim PDT – Framework handelt es sich m.E. in erster Linie um eine Gesellschaftsutopie auf Technologiebasis, wobei den personenbezogenen Daten die Kraft zugeschrieben wird, den derzeit gültigen Verteilungsmechanismus weitgehend außer Kraft zu setzen und durch einen neuen zu ersetzen. Zentral ist dabei das Recht an den eigenen Daten. Ob sich dieses Projekt in dem derzeit bestehenden Umfeld verwirklichen lässt, ist fraglich. Ein abschließendes Urteil ist derzeit nicht möglich. Anregend ist es auf alle Fälle, als ein wichtiger Diskussionsbeitrag, wie die künftige Gesellschaft aussehen könnte.

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Identity Economy, Personal Data abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.