Schottland fördert dezentrale digitale Identitäten

Von Ralf Keuper

Außerhalb von Deutschland wird derzeit eifrig das Potenzial selbstverwalteter Digitaler Identitäten erprobt bzw. in die Praxis umgesetzt. So auch in Schottland. Dort hat sich die Regierung zum Ziel gesetzt, eine der weltweite führenden digitalen Nationen zu werden. Dafür wurde Digital Scotland ins Leben gerufen. Ein wichtiger Baustein sind die bereits erwähnten selbstverwalteten Digitalen Identitäten (Vgl. dazu: Building a Scottish Digital Ecosystem with SSI : Self-Sovereign Identity).

Ein Beispiel für die vielfältigen Aktivitäten auf dem Gebiet ist das gemeinsam von Volunteer Scotland, der Universität Edinburgh und der Universität Northumbria durchgeführte open-End-Projekt Volunteering on the Ledger , The Inside Track on Blockchain. Workshop 1: Identity Management.

Dieser Beitrag wurde unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Datensouveränität, Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.