Selbstsouveräne Identitäten

Eine Selbstbestimmte Identität (englisch: Self-Sovereign Identity, kurz: SSI) erlaubt es einer Person, Organisation oder Maschine eine digitale Identität zu erzeugen und vollständig zu kontrollieren, ohne dass es der Erlaubnis eines Vermittlers oder einer zentralen Partei bedarf. Zudem erlaubt sie die Kontrolle darüber, wie die persönlichen Daten geteilt und verwendet werden. …[1]Selbstbestimmte Identität

Selbstsouveräne bzw. Selbstbestimmte Digitale Identitäten haben zum Ziel, die Nutzer:innen in die Lage zu versetzen, über die Verwaltung und Verwendung ihrer digitalen Identitäten und deren Merkmale autonom zu entscheiden. In der Praxis läuft das darauf hinaus, dass die Nutzer:innen beim Abschluss eines Vertrages im Internet Dritten, z.B. einem Unternehmen, einer Bank, einer Behörde nur die für den Vorgang nötigen Daten zur Verfügung stellen. Will sich ein Nutzer bei einer Seite anmelden, kann er das mithilfe seiner Digitalen Identität. Voraussetzung ist, dass die Seite die Verwendung selbstbestimmter Digitaler Identitäten unterstützt.

Die Nutzerin kann mittlerweile aus einer Vielzahl von Lösungen auswählen, von denen jedoch bislang keine eine große Verbreitung erreicht hat. Momentan laufen einige Projekte, in denen Lösungen für selbstbestimmte Digitale Identitäten entwickelt werden, wie im Projekt Schaufenster Sichere Digitale Identitäten.

Selbstbestimmte Digitale Identitäten basieren i.d.Regel auf dem DID-Standard von W3C. Darin werden zu jeder Identität sichere, vertrauenswürdige Merkmale/Nachweise definiert. Initiativen, wie Sovrin, haben sich zum Ziel gesetzt, die Verbreitung selbstbestimmter Digitaler Identitäten in aller Welt zu fördern. Die bevorzugte Technologie Selbstbestimmter Digitaler Identitäten sind die Blockchain bzw. allgemeiner die Distributed Ledger Technologies (DLTs). Der Einsatz der Blockchain ist jedoch nicht zwingend. Ein Beispiel für einen Attribute-orientierten Ansatz ist IRMA[2]Attribute-based authentication and signing with IRMA.

Unabhängig von der verwendeten Technologie gelten allgemein die Sieben Gesetze Digitaler Identitäten von Kim Cameron.

a summary of Cameron's 'Laws' of identity Kim Cameron has ...