Smart Service – Projekte für Datenhoheit in der Plattformökonomie

Von Ralf Keuper

In der Plattformökonomie kommt es für die Unternehmen darauf an, ihre Anschlussfähigkeit ebenso wenig zu verlieren wie ihre Datenhoheit. Zur Verbesserung ihrer Services und Produkte sind die Unternehmen gezwungen, ihre Daten mit Dritten auszutauschen. Wie kann der Spagat zwischen Datenhoheit und Datenoffenlegung gelingen? Darauf gibt die Broschüre Sichere Plattform-Architekturen – Rechtliche Herausforderungen und technische Lösungsansätze Auskunft.

Vorgestellt werden darin die Projekte:

Dieser Beitrag wurde unter Datensouveränität, Internet der Dinge veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.