Identity is bigger than Payments

Von Ralf Keuper

Der strategische Wert digitaler Identitäten wird in Banken bislang nicht im vollen Umfang gewürdigt. Eigentlich unverständlich, verfügen sie doch über die nötigen Daten, technischen Voraussetzungen und das nötige Vertrauen der Nutzer.

Dabei haben Digitale Identitäten für die Banken ein größeres Potenzial als der Zahlungsverkehr, so Michael Salmony in THE DIGITAL IDENTITY ASSETS THAT BANKS HAVE ARE RIPE FOR THE PICKING.

Why should banks look more deeply into their position as trusted partner of the customer and merchant? Well, this is because identity is bigger than payments, as people identify themselves many more times a day than they pay and because identity is more valuable. “If you have solved identity, everything else is just bookkeeping”, is what my old university professor once told me and that precisely captures that all modern digital services are based on Identity.

Banken könnten sich als Intermediäre für Identitätsinformationen etablieren.

Banks can help towards consolidation of the current absurd fragmentation of the Identity mar…

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.