Blockchain, Werbung und Privatheit

Von Ralf Keuper

Die Werbung lebt davon, dass sie einen möglichst direkten Weg zu den Kunden findet. In der Online-Werbung wird der Nutzer und potenzielle Käufer mittels Tracking-Technologien auf Schritt und Tritt verfolgt. Zwar wird dabei die Identität des Nutzers im streng genommen Sinne nicht eindeutig verifiziert; es werden jedoch spezielle Profile, IDs angelegt, die der realen Person recht nahe kommen können.

Große Hoffnungen richten sich seit einiger Zeit auf die Blockchain-Technologie, mit deren Hilfe die Nutzer ihre Anonymität wahren können. Welche Hürden es dabei noch zu überwinden gibt und welche Lösungen schon jetzt zur Verfügung stehen, beschreibt Wilton Thornburg in Blockchain, Digital Advertising, and the Great Escape

Sein Fazit:

The web evolved into an instrument that destroys privacy. Blockchain technology strives to protect an individual’s privacy, and blockchain thereby seeks to restore rights to the individual that were taken by centralized authorities.

Time will tell if the privacy of blockchain in media and entertainment and the invasive nature of digital advertising find effective areas of mutual cooperation and compatibility.

Dieser Beitrag wurde unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Datensouveränität veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.