Datenbasierte Kredite für Firmenkunden

Von Ralf Keuper

Im Grunde ist es die digitale Erweiterung/Verlängerung der typischen Objektfinanzierung: Die nutzungsbasierte Finanzierung von Maschinen – auch pay per use genannt. Bislang jedoch bieten nur wenige Finanzdienstleister entsprechende Produkte an. Ein Beispiel ist die Commerzbank, die seit dem vergangenen Jahr Pay per Use – Kredite für Firmenkunden im Programm hat.

Der Vorteil dieser Finanzierungsart besteht darin, dass die Raten der Kunden sich an der Auslastung der Maschinen orientieren. Ist die Auslastung hoch, sind es auch die Raten und umgekehrt. Kalkulationsgrundlage sind die Produktionsdaten, die wiederum Rückschlüsse auf den Cash Flow zulassen. Partner der Commerzbank sind der Werkzeugmaschinenhersteller EMAG und die KMB Technologiegesellschaft für rationelle Fertigung (Vgl. dazu: Pay-per-Use: EMAG und Commerzbank kooperieren).

Neben “klassischen” Banken werden die Hersteller von…

Dieser Beitrag wurde unter Industrie 4.0 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar