Skandinavische ID-Aggregatoren expandieren

Von Ralf Keuper

Händler stehen häufig vor der Frage, welchen ID-Service sie für die sichere Anmeldung der Kunden verwenden sollen. Jeden Service einzeln zu implementieren, ist weder ökonomisch noch aus Sicht der Benutzerfreundlichkeit sinnvoll. Sogenannte ID-Aggregatoren stehen bereit, den Händlern die Arbeit abzunehmen, wie Signicat, Klarna oder Scrive, die allesamt aus Skandinavien stammen.

Signicat kooperiert u.a. mit Verimi, Klarna hat kürzlich seinen eigenen Identity-Aggregator vorgestellt. Scrive will mit seinem eID Hub ebenfalls im Ausland expandieren, wie in Scrive launches eID Hub – first out the Nordics! zu erfahren ist.

eID Hub allows businesses to choose authentication methods best suited for their customers, giving them instant access to a wide range of authentication methods, including Swedish BankID, Norwegian BankID, NemID, Finnish Trust Network and SMS one-time password.

Signicat wiederum hat im Juli Idfy, einen Anbieter fortschrittlicher Identity-APIs, übernommen.

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.