Klarna als Login-Dienstleister und Identity-Aggregator

Von Ralf Keuper

Gerade haben sich die Login-Allianzen in Stellung gebracht (VERIMI, YES, ID4me), schon erscheint ein weiterer Akteur auf dem Spielfeld mit einer Lösung, deren Erfolgschancen gar nicht mal so schlecht sind. Gemeint ist der Zahlungsdienstleister Klarna. Wie u.a. in Klarna startet weltweite Authentifizierungsplattform zu erfahren ist, sieht Klarna sein Angebot als Alternative zu den Social – Logins von Google und Facebook ebenso wie zu anderen Identity-Providern. Man versteht sich als Aggreagtor, der verschiedene Authentifizierungsverfahren unter einem Dach anbietet.

Laut Homepage bietet Klarna folgende Services an:

Globale Verfahren

  • Bank Login
  • SMS OTP
  • Email-Link & OTP
  • Security Questions
  • Social Login (facebook)
  • ID Scan (in Vorbereitung)

Lokale Verfahren

  • Swedish BankID
  • Norwegian BankID
  • Klarna Ident Germany (In Vorbereitung)

Im Oktober vergangenen Jahres beteiligte sich der schwedische Textilhändler H&M mit 20 Mio. Euro an Klarna (Vgl. dazu: Klarna lands $20 million investment from H&M). Welche Vorteile Einzelhändler und Kunden aus der Nutzung der Klarna-Plattform ziehen können, verdeutlicht der Beitrag Integration: Klarna wi…

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Plattform- und Datenökonomie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Klarna als Login-Dienstleister und Identity-Aggregator

  1. Pingback: Identity Economy: Ein kurzer Wochenrückblick | Identity Economy

  2. Pingback: Skandinavische ID-Aggregatoren expandieren | Identity Economy

Kommentare sind geschlossen.