FutureID: Ein dezentrales Identitätsmanagement-Ökosystem für Europa und darüber hinaus

Von Ralf Keuper

In dem über drei Jahre laufenden, von der EU-geförderten Projekt FutureID ging es darum, eine Infrastruktur zu entwerfen, mit deren Hilfe verschiedene Anbieter von Identitätslösungen kooperieren können, ohne dabei Gefahr zu laufen, ihre Mitbewerber (unfreiwillig) zu stärken. Weiteres Ziel war, die Verbreitung der eID in Europa zu fördern.

In Towards a Decentralized Identity Management Ecosystem for Europe and Beyond heisst es:

The objective of the FutureID project was to build an identity management infrastructure for Europe in support of a single market of online services. This requires the availability and large-scale use of trusted and secure identities that replace current password credentials. .. FutureID therefore attempts to find a solution that renders it easier to reach the required critical mass by providing interoperability between credentials and services.

Das folgende Schaubild zeigt die verschiedenen Teilnehmer, Credentials und Services der FutureID – Infrastruktur.

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.