Applikationen für mehr Datensouveränität: Aura, HAT und Tower of Control

Von Ralf Keuper

In den letzten Jahren sind zahlreiche Applikationen entwickelt worden, die damit werben, den Nutzern die Hoheit über ihre Daten zu verschaffen. Für große Aufsehen sorgte Telefonica mit der Lancierung ihrer Personal Data Bank.  Die Lösung soll im Jahr 2018 eingeführt werden und strikt an den Vorgaben der GDPR ausgerichtet sein. Ziel ist u.a., den Kunden die Hoheit über ihre Daten zurückzugeben. Damit versucht sich Telefónica von facebook und Co. abzugrenzen.

Weiterhin gab Telefónica die Gründung des Startups Telefónica Next bekannt. Kurz zuvor wurde die Telefónica Data Anonymization Platform (DAP) vorgestellt. Gemeinsames Ziel ist es, die anonymisierten Daten anderen Anwendungen, wie im Bereich Smart Cities oder Internet of Things, zur Verfügung zu stellen.

Die Financial Times erwähnt in Our personal data are precious — we must take back control, dass Telefonica ihrer Plattform den Namen Aura gegeben hat. 

Aura wurde im Februar in Bareclona der Öffentlichkeit präsentiert.