Dezentrales Identitätsnetzwerk ION von Microsoft ist jetzt produktiv

Von Ralf Keuper

Nach Ablauf der Testphase[1]Dezentrales Identitätsnetzwerk ION von Microsoft im Beta-Test – Modus ist das Dezentrale Identitätsnetzwerk ION von Microsoft produktiv[2]ION – We Have Liftoff!.

Wir freuen uns, mitteilen zu können, dass v1 von ION fertiggestellt ist und im Bitcoin Mainnet gestartet wurde. Wir haben einen ION-Knoten in unsere Produktionsinfrastruktur implementiert und arbeiten mit anderen Unternehmen und Organisationen zusammen, um dies ebenfalls zu tun. ION verlässt sich nicht auf zentralisierte Entitäten, vertrauenswürdige Validatoren oder spezielle Protokoll-Token – ION ist niemandem Rechenschaft schuldig außer Ihnen, der Community. Da ION ein offenes, erlaubnisfreies System ist, kann jeder einen ION-Knoten betreiben, und je mehr Knoten in Betrieb sind, desto stärker wird das Netzwerk. Die Entwicklung von ION und des Sidetree Standards, auf dem ION basiert, findet in der Decentralized Identity Foundation (DIF) statt.

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Dezentrales Identitätsnetzwerk ION von Microsoft ist jetzt produktiv

  1. Pingback: Microsoft Is Using Bitcoin to Help Build a Decentralized Internet | Identity Economy

Kommentare sind geschlossen.