Digitale Identitäten: Vorbild Neuseeland

Von Ralf Keuper

Das ist schon beachtlich, was die neuseeländische Regierung mit ihrem Digital Identity Transition Programme auf den Weg bringt.

Zur Zielsetzung:

The goal of the Digital Identity Transition Programme is to create the right environment, set the right rules and take advantage of new technologies to give New Zealand citizens secure digital identities that meet their evolving needs and expectations.

Gesagt, getan bzw. begonnen. Und zwar hat die Regierung mehrere Experimente gestartet (Vgl. dazu: Building an evidence base for digital identity through design experiments).

  • Gesundheitswesen (Nutzer teilen ihre Gesundheitsdaten nach Einwilligung)
  • Digitale Identitäten / Attribute für die Maori
  • Entwicklung eines Netzwerkes für die Identifizierung von Unternehmen (Verifiable Organisations Network), wie heute schon in Kanada.

Weitere Experimente betreffen das Onboarding älterer Bürger auf die staatlichen Plattformen und Service-Angebote, die Verhinderung von Geldwäsche und die Zusammenarbeit mit Inkubatoren und Acceleratoren. Die Regierung selber ist mit dem Lightning Lab GovTech Accelerator aktiv.

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.