Handelspartnerverifizierung mit dem “Spherity Credentialing Service”

Von Ralf Keuper

Mit der Markteinführung des Spherity Credentialing Service will Spherity den Standard für Compliance-Lösungen im Bereich der Handelspartnerverifizierung in pharmazeutischen Lieferketten setzen[1]The Solution for Trading Partners to Comply with U.S. DSCSA Requirements. Die Lösung sorgt für die Einhaltung des U.S. Drug Supply Chain Security Act (DSCSA).

Der Spherity Credentialing Service ermöglicht es den Akteuren der Lieferkette, in Echtzeit zu überprüfen, ob sie mit autorisierten Handelspartnern (ATP) Informationen austauschen, wie es die DSCSA-Anforderungen vorsehen. Das gilt auch dann, wenn noch keine direkte Geschäftsbeziehung besteht. Über die DSCSA-Konformität hinaus erhöht Spherity die Prozesseffizienz im Datenaustausch mit indirekten Geschäftspartnern durch die Vermeidung manueller und zeitaufwändiger Due-Diligence-Prozesse. Ab dem 27. November 2023 dürfen nur noch ATPs (autorisierte Handelspartner) Informationen in der US-amerikanischen pharmazeutischen Lieferkette austauschen.

Der genaue Ablauf wird in dem folgenden Video am Beispiel des Retourenprüfungsprozesses durchgespielt.