WARNUNG: Verwaister Fußnotenstart-Tag-Shortcode gefunden.

Wenn diese Warnung irrelevant ist, deaktiviere bitte die Syntax-Validierungsfunktion im Dashboard unter Allgemeine Einstellungen > Fußnoten Start- und Ende-Shortcodes > Prüfe auf ausgeglichene Shortcodes.

Unausgeglichener Start-Tag-Shortcode zuvor gefunden:

“”

Von Ralf Keuper

Einer aktuellen Umfrage von Statista und Okta zufolge((Identität: Der digitale Vertrauensanker)) befürworten 63% der Bürgerinnen und Bürger in Deutschland die Nutzung des Online-Ausweises auf dem Smartphone (Genau genommen geht es dabei um die Nutzung der Identitätsdaten aus dem neuen Personalausweis. Der Personalausweis wandert also nicht komplett auf das Smartphone). Befragt wurden mehr als 12.000 Personen, davon 2.000 aus Deutschland. Demnach wären 52 % der Befragten damit einverstanden, wenn Name und Geburtsdatum erfasst werden, 32 % medizinische Daten, wie Allergien und Impfstatus, und 23 % Notfallkontakte. Informationen zu Social-Media-Profilen und Finanzstatus möchten nur 11 % bzw. 8 % gespeichert wissen((Mehrheit der Deutschen befürwortet digitale Personalausweise)).

Mit 37% ist der Anteil derer, die digitale Ausweise ablehnen, in Deutschland im europäischen Vergleich am höchsten.

Im Oktober vergangenen Jahres kam eine von PwC durchgeführte Studie((Der Online-Ausweis auf dem Smartphone und die digitale Brieftasche)) zu einem ähnlichen Ergebnis. Demzufolge würden 4 von 5 Befragten ihren Personalausweis oder Impfpass in einer digitalen App speichern. 90 % wollen selbst über die Speicherung und Nutzung der Daten entscheiden. 7 % der Befragten lehnen die Nutzung des Online-Ausweises auf dem Smartphone grundsätzlich ab((Der Online-Ausweis auf dem Smartphone und die digitale Brieftasche)).

Gestützt werden die Ergebnisse von einer Umfrage((Identity Relationship Management: eID, IAM, Blockchain und IoT bewegen sich aufeinander zu

  • Abgeleitete Digitale Identitäten – Mobile eID as a Service
  • IN Groupe kündigt die Übernahme von Nexus an, um ihre zentrale Position in der Wertschöpfungskette für sichere Identitäten in Europa zu stärken
  • Automatisierte Zertifikatsverwaltung für IoT-Geräte