Microsoft übernimmt ein Startup für die Modellierung industrieller Daten

Von Ralf Keuper

Das klingt zunächst einmal nicht sonderlich aufregend: Vor wenigen Wochen hat Microsoft das auf die Modellierung industrieller Daten spezialisierte Startup ADRM übernommen1)Microsoft acquires data modeling startup ADRM Software.

Warum die Akquisition für Microsoft strategische Bedeutung hat, beschreibt Microsoft Corporate Vice President of Azure Global Industry Ravi Krishnaswamy:

An industry data model enables organizations to more holistically capture and define business concepts, refine and integrate processes, and build interoperability in their ecosystem. But companies today are implementing data modeling on a fragmented basis, resulting in a disparate data estate that is incapable of supporting the kinds of digital transformation required today.

Bei ADRM sieht man den Vorteil der Übernahme durch Microsoft darin, dass man zusammen mit Microsoft Azure die nächste Generation intelligenter Data Lakes schaffen kann.

Auf jeden Fall unterstreicht die Übernahme die Ambitionen von Microsoft in der Industrie und bei den Industriedaten. Dagegen wirken Initiativen wie GAIA-X und die IDSA altbacken.

Informativ ist das Whitepaper The Best-practice Vertical-industry Enterprise Data Model.

References   [ + ]

Dieser Beitrag wurde unter Datensouveränität, Industrie 4.0 veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.