Selbstverwaltete Digitale Identitäten für Unternehmen mit dem Legal Entity Identifier (LEI)

Von Ralf Keuper 

Es ist eigentlich nur folgerichtig, wenn neben natürlichen Personen auch juristische Personen oder Rechtsträger eindeutige, digitale Identitäten bekommen, die sie selbst souverän verwalten können[1]Digitale Identifizierung von Unternehmen und in Supply Chains. Aktuelle Marktentwicklung und Ausblick (Report).

Aus diesem Grund hat die Global Legal Entity Identifier Foundation (GLEIF) sich dazu entschlossen, Legal Entity identifiers (LEI) und Verifiable Credentials miteinander zu verbinden[2]LEIs to enable corporate digital identity through verifiable credentials.

SSI enables an individual or organization to choose with whom to share details about their identity. For individuals, that might be their passport and qualifications. For a business, it could be their corporate registration, tax registration or even their bank details. But more importantly, it’s also who is authorized to act on behalf of the firm.

Vor einigen Monaten hat GLEIF zusammen mit Evernym ein PoC für die Kombination der LEIs mit verifizierten Berechtigungs- und Identitätsnachweisen auf Basis von Sovrin gestartet((Business i…

Dieser Beitrag wurde unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Selbstverwaltete Digitale Identitäten für Unternehmen mit dem Legal Entity Identifier (LEI)

  1. Pingback: B2B-IAM | Identity Economy

Kommentare sind geschlossen.