Singapur und Australien schließen Abkommen über die Digitale Wirtschaft

Von Ralf Keuper

Die Wirtschaftsleistung eines Landes wird mittlerweile in hohem Maß vom grenzüberschreitenden Datenaustausch und der Anpassungsfähigkeit der dazu nötigen Infrastruktur bestimmt. Ohne gemeinsame Abkommen und Standards bleibt jedoch viel Geschäftspotenzial ungenutzt.

Aus diesem Grund haben sich Singapur und Australien auf das Australia-Singapore Digital Economy Agreement (DEA) zur Förderung der digitalen Ökonomie geeinigt1)Australia-Singapore Digital Economy Agreement.

The DEA .. delivers a range of new trade rules, and a comprehensive framework for bilateral cooperation, to help businesses and consumers capitalise on the digital economy. Australia and Singapore have negotiated cutting-edge new rules, and signed a series of MoUs on areas including data innovation, artificial intelligence, e‑invoicing, e-certification for agricultural exports and imports, trade facilitation, personal data protection, and digital identity.

Bereits im März wurden die Digital Trade Standards der Öffentlichkeit vorgestellt((Austral…

References   [ + ]

Dieser Beitrag wurde unter Datensouveränität, Standards/Protokolle, Technik und Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.