Datensouveränität mit German Edge Cloud, Oncite und IoTOS

Von Ralf Keuper

Nach Ansicht von Dieter Meuser von IoTOS wird das Edge-Cloud-Computing zu einem Wettbewerbsfaktor für Europa. Zusammen mit dem Schwesterunternehmen German Edge Cloud, Rittal und Bosch Connect hat IoTOS daher das fabrikinterne Industrial Edge-Rechenzentrum Oncite entwickelt.

In der Automobilzuliefererkette ermöglicht Oncite .. den sicheren Supply-Chain-übergreifenden Datenaustausch mit den Herstellern und Top Tier Suppliern. Die Lösung Oncite begegnet dem steigenden Bedarf der Echtzeitfähigen Datenverfügbarkeit mit einem skalierbaren Edge Cloud-Rechenzentrum von German Edge Cloud und Rittal. ONCITE steht direkt vor Ort in der Fabrik und damit dort, wo die Daten entstehen. Industrielle Anwendungen von Bosch Connected Industry, German Edge Cloud und IoTOS ermöglichen neue Technologien wie industrielle Analytics und KI, um Qualitätsverbesserung, Kosten- und Durchsatzoptimierung in der Fertigung zu erzielen. Die Kontrolle über die eigenen Produktionsdaten bleibt so gewährleistet.

Unternehmen werden ihre sensiblen Daten kaum in einer Public-Cloud speichern, so Meuser. Dennoch möchten bzw. müssen sie mit Public Clouds interagieren und kommunizieren können. Diese Möglichkeit biete die German Edge Cloud.

Gerade in der Automobilzulieferindustrie besteht die Gefahr, dass die Zulieferer von den Automobilkonzernen gezwungen werden, sich den Geschäftsbedingungen der eigenen Clouds zu beugen und damit die Datensouveränität zu verlieren, wie bei der Industrial Cloud von VW, an die bis zum Jahr 2021 30.000 Zulieferwerke angeschlossen werden sollen. Mit der Industrial Edge Cloud kann der Zulieferer die vom OEM angeforderten Daten auf seiner eigenen, fabrikinternen Edge-Plattform bereit stellen. Diese Edge-Cloud Appliance wird GAIA-kompatibel sein. Demnächst wird sie mit dem IDS-Connector der IDSA und der Einkaufsplattform SupplyOn verbunden.

Im Verbund mit der Friedhelm Loh Group (u.a. Rittal, German Edge Cloud, Oncite, IoTOS) werde man das Angebot an IoT-Anwendungen erweitern.

Dieser Beitrag wurde unter Data Banking, Datensouveränität, Industrial Internet der Dinge, Industrie 4.0, Internet der Dinge, Technik und Gesellschaft veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.