Sicherer Bezug von CAE-Daten

Die Kommunikation zwischen Industrie 4.0-Komponenten ist ein Eckpfeiler für die Weiterentwicklung in Richtung vernetzter, autonom agierender Systeme. Erst der standardisierte und interoperable Austausch von Informationen in allen Bereichen des Lebenszyklus von Produkten und Systemen schafft die Voraussetzungen zur Effizienzsteigerung und zum Erschließen der neuen technischen Möglichkeiten und neuer Geschäftsmodelle. …

In diesem Diskussionspapier werden die Anforderungen an die sichere Kommunikation im Engineering-Prozess (grün) anhand eines Anwendungsszenarios erarbeitet. Es werden die beteiligten Stakeholder ermittelt und deren Sicherheitsanforderungen formuliert. Auf Basis der Sicherheitsanforderungen werden aktuell verfügbare und in Entwicklung befindliche Konzepte der Industrie 4.0 betrachtet, um einen Lösungsvorschlag auf höherer Beschreibungsebene zu entwickeln.

Ziel der Diskussion und des Lösungsvorschlags ist es, Interessenten und Beteiligten an der Gestaltung von Industrie 4.0 Hinweise für die weitere Ausgestaltung zu geben. Das Dokument erhebt nicht den Anspruch, eine vollständige, detaillierte Lösung zu präsentieren. Es richtet sich an den technisch interessierten Leser

Quelle / Link: Sicherer Bezug von CAE-Daten

Dieser Beitrag wurde unter Datensouveränität, Plattform- und Datenökonomie, Standards/Protokolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.