Australischer Zahlungsdienstleister Eftpos plant eigenen Identity-Service #2

Im vergangenen Jahr kündigte der australische Zahlungsdienstleister eftpos an, einen eigenen Identity-Service auf den Markt zu bringen[1]Australischer Zahlungsdienstleister Eftpos plant eigenen Identity-Service. Inzwischen ist der Service verfügbar[2]Eftpos Australia rolls out national digital identity service.

Zusammen mit SecureKey aus Kanada hat eftpos “ConnectID” entwickelt. Dessen Ziel ist es, den Australiern das Teilen, Speichern und Empfangen von persönlichen Identitätsdaten im Internet zu erleichtern. ConnectID tritt als eigenständiges Unternehmen auf.

ConnectID fungiert als “Makler” zwischen Organisationen, die Identitätsdaten im Namen ihrer Kunden sicher aufbewahren, und Händlern oder Regierungsstellen, die überprüfen müssen, mit wem sie es zu tun haben, oder Identitätsinformationen erhalten möchten, denen sie vertrauen können. Ein Partner ist Yoti((

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.