SmartphoneID+ wird weiterentwickelt

Von Ralf Keuper 

Ein weiteres Projekt des Innovationswettbewerbs “Schaufenster Sichere Digitale Identitäten” ist an den Start gegangen. Gemeint ist die Authentifizierungs-App SmartphoneID+[1]App-Entwicklung: Gelsenkirchen bei Förderwettbwerb weiter.

Ziel: 

Die App soll Behördengänge vereinfachen. Grundlage ist ein sicheres Authentifizierungsverfahren, mit dem sich Nutzer ausweisen, um Dienste einer Stadtverwaltung online nutzen zu können. Außerdem sollen Online-Zahlungen über definierte Bezahlschnittstellen ermöglicht werden und Dokumente durch die Kombination einer rechtsgültigen digitalen Unterschrift in einem Prozess medienbruchfrei weiterverwendbar sein. Darüber hinaus sollen sichere Video-Ident-Verfahren eingebunden werden[2]Gelsenkirchener SmartphoneID+ als Schaufensterprojekt ausgewählt.

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Forschungsprojekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.