Wer steuert die Fabrik der Zukunft?

Von Ralf Keuper

Der Anbieter, der es schafft, sein Betriebssystem in der Fabrik der Zukunft zum Standard zu machen, wie heute MS Office in der Bürokommunikation, kann sich auf enorme Einnahmen freuen. Insofern ist es nur folgerichtig, wenn Microsoft versucht, auch im Internet der Dinge Lieferant für das führende Betriebssystem zu werden1)Microsoft auch im IoT als führendes Betriebssystem?. Das Portfolio von Microsoft im IoT deckt bereits nahezu alle relevanten Aspekte ab:

In addition to Azure Sphere, Microsoft’s rich ecosystem of IoT products includes Azure Digital Twins, Azure IoT Edge, Azure Maps and Azure IoT Central. Separately, it’s partnered with companies like DJI, SAP, PTC, Qualcomm, and Carnegie Mellon University for IoT and edge app development.

Im Zeitalter des Industrial Consumerism oder der Amzonifikation ist davon auszugehen, dass die heute noch bestehenden Grenzen zwischen B2C und B2B weitgehend verschwinden werden. Industrial IT und Office IT wachsen zusammen2)IT-Sicherheit & Industrie 4.0 : Security-Konzepte im Praxis-Check.

Zusammen mit Volkswagen entwickelt Amazon eine Industrial Cloud, welche die Daten aller Maschinen, Anlagen und Systeme sämtlicher Fabriken d…

References   [ + ]

Dieser Beitrag wurde unter Industrie 4.0, Internet der Dinge, Plattform- und Datenökonomie, Robotik, Standards/Protokolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Wer steuert die Fabrik der Zukunft?

  1. Pingback: Daten im Kontext von Industrie 4.0 | Identity Economy

Kommentare sind geschlossen.