Automobilhersteller wollen Google, Alibaba & Co. Paroli bieten

Von Ralf Keuper

Die Automobilhersteller wollen nicht länger tatenlos zusehen, wie Google, Alibaba und andere Internetkonzerne das Auto in Beschlag nehmen, wie in Automobilwirtschaft sagt Internetkonzernen den Kampf an berichtet wird. Für die Technologiekonzerne ist das Auto letztlich nur eine fahrbare Kommunikationsplattform, auf der Unmengen von Daten produziert werden, die sich für weitere Zwecke verwenden bzw. verwerten lassen. Das Auto ist – neben dem Smartphone und dem Smart Home – die letzte Lücke, die noch geschlossen werden muss, um dem 360 Grad – Blick möglichst nahe zu kommen.

In der von Accenture und dem Bundesverband Digitale Wirtschaft durchgeführten Studie Data-driven Business Models in Connected Cars, Smart Mobility & Beyond  bescheinigen die Autoren der Automobilwirtschaft eine gute Ausgangsposition, um im Rennen um die Daten und Identitäten an der Spitze zu bleiben bzw. dorthin zu gelangen.

The findings of this study suggest that OEMs are already active players in an increasingly data-driven environment. To become complete digital protagonists, they need to leverage digital ecosystems and enforce cooperation. Furthermore, OEMs must learn how to capitalize on their strong brand reputation within the digital service domain. The assessment also reveals important clues for strategic positioning: car makers should not seek to copy Uber or Google. On contrary. They possess a capability typical internet companies are now seeking to acquire: hardware manufacturing…

Dieser Beitrag wurde unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Datensouveränität, Digitale Identitäten, Plattform- und Datenökonomie veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.