Datenplattform Verimi will Google & Co. herausfordern

Von Ralf Keuper

Vor einigen Monaten wurde bekannt, dass die Deutsche Bank, Daimler, Springer und weitere Unternehmen eine gemeinsame Datenplattform für das Single Sign On aufbauen wollen. Inzwischen hat das Kind auch einen Namen: Verimi sollt die Plattform heißen, mit der Deutsche Bank, Daimler & Co. Google und die anderen Internetkonzerne herausfordern wollen, wie u.a. in Deutsche Datenplattform Verimi fordert Google & Co. heraus berichtet wird.

Über die Erfolgschancen habe ich mich auf diesem Blog bereits vor einiger Zeit in Wiederkehr der Deutschland AG mittels branchenübergreifender Datenplattformen? skeptisch geäußert. Seitdem hat die Skepsis noch zugenommen, wenngleich ich Verimi mehr Chancen einräume als dem Konkurrenzangebot von RTL, Pro Sieben und United Internet. Allerdings halte ich die Chancen in beiden Fällen für gering.

Noch vor wenigen Wochen war zu lesen: Kartellverdacht gegen Daimler: Kippt die geplante DIPP-Datenallianz um Axel Springer und Deutsche Bank?. Es kann der Eindruck entstehen, dass Daimler, Deutsche Bank und Allianz mit Springer im Schlepptau die alte Deutschland AG in digitaler Form wiederbeleben wollen, also quasi eine Interessengemeinschaft bilden. Der Ruf von Daimler und …

Dieser Beitrag wurde unter Datensouveränität, Plattform- und Datenökonomie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar