Durchblick im Passwortdschungel? Digitale Benutzerauthentifizierung

In dieser Studie hat WIK sich intensiv mit verschiedenen Anmeldeverfahren und technischen Lösungen sowie deren Nutzung und wahrgenommenen Vor- und Nachteilen beschäftigt. Die Ergebnisse zeigen, dass Internetnutzer in Deutschland häufig noch auf die klassischen Anmeldeverfahren zurückgreifen, obwohl sie bereits eine sehr hohe Anzahl verschiedener anmeldepflichtiger Dienste nutzen.

Insbesondere Single Sign-on Dienste, welche die Vielzahl unterschiedlicher Kombinationen aus Passwort und Benutzernamen oder z.B. E-Mail-Adresse vereinheitlichen können, werden noch von relativ wenigen Verbrauchern verwendet. Gerade dieses Segment wird allerdings von großen Plattformanbietern wie Facebook und Google dominiert, die mit diesen Diensten ihre Ökosysteme erweitern. Diese Anbieter nutzen ihre starke Position und die damit verbundene Nutzerbasis, um Webseitenbetreibern und Diensteanbietern eine einfache Anmeldefunktion bereitzustellen. Durch diese Funktion können sie allerdings ebenfalls weitere Einblicke in das Verhalten ihrer Nutzer über die Grenzen ihrer eigenen Dienste hinweg gewinnen und dadurch ihre Werbeprofile weiter schärfen.

Quelle / Link: Durchblick im Passwortdschungel? Digitale Benutzerauthentifizierung

 

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Forschungsprojekte, Identitätsmanagement veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.