FinID – dezentrale Identitäten für die brasilianischen Bankkunden

Von Ralf Keuper

Brasilianische Bankkunden bekommen demnächst die Möglichkeit, ihre Finanz- und personenbezogenen Daten in eigener Regie zu verwalten, wie in Blockchain technology, financial and self-sovereign digital identities zu erfahren ist. Ähnlich wie in der EU mit der DSGVO hat die brasilianische Regierung mit LGPD ein Gesetz zum Schutz der personenbezogenen Daten der Bürger erlassen.

Unter Federführung des Telekommunikations- und Forschungszentrums CPqD wird unter der Bezeichnung FinID eine Lösung für dezentrale Identitäten auf Blockchain-Basis entwickelt. Über die genaue technische und organisatorische Umsetzung ist bislang wenig bekannt. Dem Vernehmen nach handelt es sich dabei um eine Permissioned Blockchain. Womöglich kommt dabei das Sovrin-Netzwerk zum Einsatz.

Dieser Beitrag wurde unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Digitale Identitäten veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.