Sei deine eigene Währung: Personal Data Currency

Von Ralf Keuper

Die Frage, ob Daten den Status einer Währung haben oder haben sollten, wird in Deutschland und anderswo kontrovers diskutiert (Vgl. dazu: Kein Eigentumsrecht an Daten?).

In Be Your Own Money: Personal Data Currency sieht der Autor keinen anderen Weg mehr, als die personenbezogenen Daten in den Rang einer Währung zu erheben. Die technologische Entwicklung mache es geradezu zwingend, personenbezogenen Daten wie eine Währung zu behandeln:

Dieser Beitrag wurde unter Datensouveränität, Digitale Identitäten abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Sei deine eigene Währung: Personal Data Currency

  1. Pingback: Personal Data Trading – Innit Foundation | Identity Economy

Schreibe einen Kommentar