Elektronischer Fingerabdruck soll Mikrochips sicherer machen

Ulmer Ingenieure forschen an der Entwicklung eines fälschungssicheren Fingerabdrucks für elektronische Bauteile. Mikrochips und Controller sollen eindeutig identifizierbar werden, um den Einsatz von gefälschten oder manipulierten Komponenten zu verhindern. Die Wissenschaftler vom Institut für Mikroelektronik der Universität Ulm sind gleich an zwei Projekten beteiligt, die im Rahmen der Leitinitiative „Vertrauenswürdige Elektronik“ gefördert werden. Dafür erhalten sie insgesamt rund 1 Million Euro vom Bundesministerium für Bildung und Forschung. …

Quelle / Link: Elektronischer Fingerabdruck soll Mikrochips sicherer machen

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Forschungsprojekte veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.