Automatisierte IoT-Geräte-Identifikation mit Device Profiling

Von Ralf Keuper

Die größte Herausforderung auf der Geräteseite besteht darin, den Ursprung der empfangenen Nachrichten auf dem Server zu authentifizieren, um Identitätsdiebstähle zu erkennen. Eine Lösung könnte das Fingerprinting von Geräten sein, wobei der Prozess der Identifizierung der angeschlossenen Geräte von Netzverwaltern automatisiert werden kann

Ähnlich wie das Fingerprinting kann die Erstellung von Geräteprofilen ein Ansatz zur kontinuierlichen Identifizierung von Geräten durch Überwachung von Verhaltensmerkmalen sein. In dem Paper Automated IoT Device Identification Based on Full Packet Information Using Real-Time Network Traffic befassen sich die Autorin und die Autoren mit der Herausforderung der Identifizierung von IoT-Geräten innerhalb eines Netzwerks durch die Analyse und Klassifizierung von Netzwerkverkehrsdaten und von ankommenden Paketen mit hoher Genauigkeit durch maschinelles Lernen (ML).

Die Lösung besteht in einem Identifikationsansatz, der durch Sensormessungen, Statistiken und Header-Informationen über das Geräteverhalten sowie durch Überwachung der Datenpakete verhindert, dass falsche oder manipulierte Daten auf den Server gelangen. Das Verhalten eines jeden Geräts wird durch…

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Internet der Dinge, Künstliche Intelligenz veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.