Sichere Datenkommunikation und Digitale Identitäten durch Metrologie (Messdaten Made in Germany)

Von Ralf Keuper

Ganz gleich, welche Technologien für die Datenkommunikation eingesetzt werden, ob “herkömmliche” oder blockchain-basierte: Ohne valide und integre Messdaten mit Qualitätssiegel wird es nicht gehen. An dieser Stelle kommt die Metrologie, die Wissenschaft des Messens, ins Spiel1)Die Rolle der Metrologie für die Industrie 4.0.

Um so erfreulicher, dass das Bundeswirtschaftsministerium das Messdaten-Forschungsprojekt GEMIMEG II finanziell unterstützt2)“Daten Made in Germany”: Wirtschaftsministerium fördert PTB-Messdatenprojekt. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf den Digitalen Zwillingen.

Ziel ist der “Aufbau einer nationalen Qualitätsinfrastruktur (QI), in welcher die Qualität von gewonnenen Daten – unter anderem von Sensoren und Aktoren –  und die Belastbarkeit der davon abgeleiteten Aussagen und Schlüsse gewährleistet wird”.

Weiterhin:

Im Rahmen des Vorhabens soll eine sichere, durchgängige, rechtsgemäße und rechtsverträgliche Ende-zu-Ende Verfügbarkeit von Informationen für die Umsetzung von zuverlässigen…

References   [ + ]

Dieser Beitrag wurde unter Digitale Identitäten, Digitale Zwillinge, Forschungsprojekte, Industrie 4.0, Standards/Protokolle veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.