Membership Service Provider (Hyperledger Fabric) als Zugangskontrollsystem für IoT-Geräte

Von Ralf Keuper

Hyperledger Fabric ist eine Blockchain-Implementierung und ein Open-Source-Projekt der Linux Foundation. Die offene, modulare Architektur ist als Grundlage für die Entwicklung von Unternehmensanwendungen und Branchenlösungen gedacht und verwendet Plug-and-Play-Komponenten, um eine Vielzahl von Anwendungsfällen zu unterstützen. Die drei entscheidenden Komponenten des Entwurfs sind der Membership Service Anbieter (MSP), ein dedizierter Bestelldienst und Peer-Knoten[1]Was ist Hyperledger Fabric?.

Teilnehmer im Fabric-Blockchain-Netzwerk sind menschliche Akteure, wie Admins und Benutzer, maschinelle Akteure, wie Peers sowie Anwendungen. Alle Akteure und Komponenten benötigen zur Teilnahme am Blockchain-Netzwerk eine Identität in Form eines x509 Zertifikats, das ihnen über Membership Service Providers (MSP) und Certification Authorities (CA) zugewiesen wird. Die Zertifikate enthalten Informationen über den Inhaber sowie einige zusätzliche Attribute und Rollen, um die Privilegien im Netzwerk zu bestimmen[2]Hyperledger Fabric Access Control System for Internet of Things Layer in Blockchain-Based Applications. Der MSP spielt eine wesentliche Rolle bei der Implementierung des Zugangskontrollsystems, z.B. dann, wenn neue IoT-Geräte in das Netzwerk eingebunden oder Firmware-Updates eingespielt werden sollen.

In seiner Master-Arbeit

Dieser Beitrag wurde unter Blockchain / Distributed Ledger Technology, Cybersecurity, Digitale Identitäten, Internet der Dinge, Sonstiges veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.